Schützenfest 2019

Eingetragen bei: Allgemeine Themen | 1

Die Blumenfee erlöst gerupften Vogel

Bei ihr ist der Grüne Bereich nicht Floskel, sondern Lebensprinzip und die Freude an floraler Vielfalt buntes Markenzeichen. Doch am vergangenen Sonntag sah die Blumenfee schwarz und landete damit einen Volltreffer: Andrea Reiprich ist Schützenkönigin von Waldbreitbach.

Alles im grünen Bereich beim Königsschießen 2019 in Waldbreitbach und im Herzen des Ganzen die neue Schützenkönigin Andrea Reiprich. Flankiert von den Flügelschützen Monika Over und Wolfgang Täuber und weiteren Gästen. Foto: Verein

Waldbreitbach. Konzentration, Feingefühl und eine positive Grundeinstellung: was Andrea Reiprich beruflich unter anderem auszeichnet, kam der Queen in Green auch beim Königsschießen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Waldbreitbach in der Schützenhalle an der Katzenschleife zugute.

Nach mehr als drei Stunden spannenden Wettbewerbs saß der insgesamt 152. Schuss zielgenau an der entscheidenden Stelle des von Richard Hahn angefertigten Königsadlers. Beruflich leitet die selbständige Floristmeisterin das Traditionsunternehmen Reiprich, das mit bezaubernden floralen Kreationen immer wieder auch einheimische Veranstaltungen wie eben das Schützenfest mit bester Qualität und Geschick faszinierend in Szene setzt und bereichert.

„Es ist schon eine feine Fügung, dass es mir 30 Jahre nach meinem ersten Titel gelungen ist, in diesem Jahr nochmals Schützenkönigin in Waldbreitbach zu werden“, freut sich Andrea Reiprich über ihr in sportlicher Hinsicht gelungenes Werk, das sie zunächst mit dem Ehrenwalzer mit ihrem Vater Justus feierte. Während ihrer ersten „Regentschaft“ sicherte sie sich auch die Ehre der Bezirksschützenkönigin, es bleibt also spannend zu verfolgen, ob sich Geschichte auch hier wiederholt.

Zur Gesamtkomposition des Königsschießens bei herrlichem Sommerwetter an der bestens besuchten Katzenschleife trugen Wolfgang Täuber und Monika Over die den linken und rechten Flügel schossen ebenso bei wie „Vogelbauer“ Richard Hahn und Michaela Scheid, die den Königsadler zuvor von Schweif und Kopf befreit hatten. Apropos Komposition: beim Königsschießen 2019 war nicht nur in sportlicher Hinsicht „Musik drin“. Dafür sorgte der „Wiedklang“ beim Festzug und dem Platzkonzert ebenso wie Jens Hauschild später an den Tasten.

Bürgerkönig 2019 wurde Hans-Peter Humberg aus Glockscheid, während Marvin Kreuser den Junggesellenpokal ein Jahr lang sein Eigen nennen darf. Abgerundet wurde der in jeder Hinsicht sonnige Tag von einem honorigen Ritterschlag: Für seinen jahrelangen Einsatz erhielt Adi Offermann aus den Händen von 1. Brudermeister Thomas Over, 2. Brudermeister Martin Durst und Ehrenbrudermeister Justus Reiprich die Ehrenmitgliedschaft.

  1. Justus Reiprich

    möchte höflich nachfragen wer denn für diese Seite zuständig ist.
    In der Amtszeit von Martin sind doch etliche Fotos erschienen, warum geht das jetzt nicht?
    Muss der jeweilige Schützenkönig dafür sorgen?
    Bei der Öffnung der Seite ist immer noch das Foto von Gabi drin.
    Das ist ja nicht schlecht ,aber aktuell?
    Sehr Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.